Wanderung von Sant Elm zur Klosterruine La Trapa

Am westlichsten Zipfel Mallorcas ist das malerische Küstendorf Sant Elm mit seinem schönen Strand und leckeren Restaurants gelegen. Es ist an schönen Tagen einen Ausflug wert. Von hier startet eine ausblicksreiche Tour zur Klosterruine Sa Trapa.

Lohnender Aufstieg zu malerischen Ruinen eines Trappistenklosters mit Blick auf die mystische Dracheninsel und zahlreichen Zwischenhighlights

Torre Cala en Basset, Wanderung Sant Elm - Sa Trapa

Schwierigkeit

Die Wanderung stufen wir als mittelschwer ein. Ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreihat sollte vorhanden sein, da es streckenweise steil an der Felsküste kurz vor La Trapa nach oben geht. Für Kinder empfehlen wir diese Wanderung nicht.

Wir bewerten auf eine Skala von 1 - leicht bis 5 - schwierig. Hinweise zur Schwierigkeit und generelle Wanderinfos zu Mallorca haben wir speziell zusammengestellt. Zudem auch die empfohlene Wanderausrüstung für Mallorca.

Kondition:3
Technik (Trittsichereit):3

Wer hat diese Tour wann dokumentiert?

Wandertram Sant Elm nach Sa TrapaWir, das outdoorer Wanderteam Bernhard und Olia haben im Oktober 2017 die Wanderung von Sant Elm nach La Trapa in Angriff genommen, um diese ausführlich für dich zu dokumentieren.

Wir haben eine mittelschwere Wanderung für einen Halbtag für dich zusammengestellt, die einige Highlights zu bieten hat und von der üblichen Wanderführer-Route etwas abweicht.

Bei Traumwetter hat uns die Dokumentation aber sichtlich Spaß gemacht. Vor allem die Ausblicke auf die Dracheninsel haben es uns wirklich angetan.

Wie gefällt dir die von uns zusammengestellte Tour? Wir freuen uns über deinen Kommentar. Auch hilfreiche Infos sind immer gerne erbeten.

Möchtest du auch Touren dokumentieren. Dann melde dich gerne bei uns!

Tour Details und Höhenprofil

Länge (km): 10,16 
Gehzeit (h):3:45
Höhenmeter hinauf: 472 m
Höhenmeter hinunter:473 m
tiefster Punkt:13 m
höchster Punkt: 365 m

GPS Track und Höhenprofil von ❤ GPSies

Mit der Handyapp von GPSies kannst du unsere Wanderung von Sant Elm nach Sa Trapa problemlos nachgehen. Du findest unsere Tour bei GPSies hier. Alternativ kannst du die GPS Daten kostenlos herunterladen und auf deinem GPS Gerät nutzen.

Highlights

  • aufgelassenes Haus
  • ehemalige Schmugglerbucht Cala en Basset mit türkisem Meer
  • einsamer Wachturm Torre Cala en Basset
  • Klosterruinen La Trapa + Blick auf Dragonera
  • Mallorca Panorama auf dem Pass vor dem Abstieg

Schönstes Fotomotiv mit Koordinnaten

⚡ Blick vom Trappistenkloster auf die Dracheninsel

Latitude: 39,5996
Longitude:2,3582

Blick von Sa Trapa auf Dracheninsel bei Sant Elm

Umgebung

  • Panoramablick auf Meer und die Dracheninsel
  • hügelig bis gebirgig
  • teilweise Wald
  • oftmals keine Schattenmöglichkeit

Anreise

Fahrt nach St. Elm, Zufahrt auf der Ma-1030. Buslinie 100 von Andratx (ab Palma Linie 102). Am Ortseingang befindet sich ein Gebühren-Parkplatz. Weitere Parkmöglichkeiten und Bushaltestelle auch beim Plaça de Mossèn Sebastià Grau

Einstieg

Bar Es Moli, Einstieg Wanderung Sant Elm nach Sa Trapa

Du startest in Sant Elm auf der Plaça de Mossèn Sebastià Grau. Bei der Bar Es Molí in Sant Elm gehts los. Die Bar Es Moli findest du in Google Maps.

Alternativ findest du den Startpunkt aber auch in jedem anderen Navigationssystem bzw. Gerät mit den folgenden Koordinnaten.

Koordinaten:

Latitude: 39, 5830

Longitude: 2,3495

Der Einstieg auf der Karte

Beschreibung der traumhaften Rundwanderung von Sant Elm nach Sa Trapa

Bar Es Moli, Einstieg Wanderung Sant Elm nach Sa Trapa

Der Aufstieg zur Klosterruine La Trapa mit traumhaftem Blick auf die Dracheninsel - Illa de sa Dragonera - startet in Sant Elm auf der Plaça de Mossèn Sebastià Grau. Hier wird die Bar Es Molí in Sant Elm, welche übrigens eine grandiose Einkehrmöglichkeit bietet, rechts zurückgelassen. (Foto: Einstieg)


Verlassenes Haus am Wanderweg von Sant Elam nach La TrapaWir folgen der Avinguda de la Trapa (mit "La Trapa" beschildert) auf Asphalt bis zum Cami Can Tomani. Hier wird der Weg unter Nadelbäumen hindurch teilweise steiniger und ist hin und wieder von Geröll gesäumt. Dies verstärkt sich am Can Tomani noch und wir sehen rechts ein aufgelassenes und bunt bemaltes Haus (Foto: verlassenes Haus). Dieses lässt sich wunderbar erkunden.


Wanderbeschreibung - Steinpfosten Sant Elm nach Sa TrapaDen Wegweiser "La Trapa" nach rechts ignorieren wir jedoch mit dem Haus im Rücken ebenso wie die Abzweigung nach links am Can Tomani und folgen stattdessen geradeaus dem breiten Weg in den Wald, bis links zwei gemauerte Pfosten sichtbar werden.
(Foto: Steinpfosten) 


Cala en Basset am Weg von Sant Elm nach Sa Trapa - WanderungWir durchqueren diese, bis wir zwei metallene Tore erreichen. Doch hier muss man sich nicht für eine Gabelung entscheiden - beide bieten ein lohnendes Ziel. Zuerst wenden wir uns nach rechts und passieren das Tor, bis wir die traumhafte Bucht Cala en Basset, die früher vor allem ein Umschlagsplatz für Schmuggler war, erreichen. (Foto: Cala en Basset) Hier kann man Kraft für den bevorstehenden Aufstieg zum ehemaligen Trappistenkloster tanken oder sogar ein kurzes Bad nehmen.


Wachturm Torre En Basset auf Wanderung Sant Elm - Sa TrapaDoch bevor wir uns den Spuren der Mönche wandeln, begeben wir uns zurück zu den beiden Toren und folgen am zweiten Tor vorbei dem Weg hoch zur Felszunge Niu de s'Àguila. Auf dieser thront ein kleiner Wachturm aus dem Jahr 1583 - Torre Cala en Basset. (Foto: Torre Cala en Basset)

Von dort wird ein traumhafter Blick auf die Dracheninsel geboten. Zurück an den beiden gemauerten Pfosten angekommen durchqueren wir diese und biegen links ab. Es geht steiler bergauf und während der Weg zur Bucht und zum Wachturm noch die ein oder andere Begegnung boten, lassen diese nach. Der Boden ist hier mit Nadeln übersät, was an feuchteren Tagen schnell rutschig werden kann - achten Sie also vor allem nach Regen auf festes Schuhwerk und gehen Sie dann den Aufstieg zur Sicherheit etwas vorsichtiger an. Der Weg ist gut mit Steinmännchen markiert. In Serpentinen geht der Pfad schmaler und felsiger werdend weiter hoch. Zum Verschnaufen und Erholen lohnt sich hin und wieder ein Blick zurück auf die hinter uns gelegene Isla de sa Dragonera bis uns links haltend die forderste Stelle der Tour bevorsteht: Eine kurze Kletterpartie, bei der Schwindelfreiheit und Trittsicherheit nötig sind - für Kinder ist diese Passage eher nicht geeignet.


Isla de sa Dragonera - Dracheninsel auf Wanderung Sant Elm nach Sa Trapa

Anschließend wird man mit einem grandiosen Panorama belohnt: Man sieht auf die Bucht, hinüber zur Dracheninsel und auf die Klosterruinen La Trapa. (Foto: Illa de sa Dragonera - Dracheninsel)

Der Weg dorthin ist steinig, doch nach dem zurückliegenden Aufstieg fast schon erholsam.


Klosterruine La Trapa - Wanderung Sant Elm - Sa Trapa

Bald erreichen wir das Gelände und erkunden die Gebäude und Ruinen des ehemaligen Trappistenklosters. Dieses wurde 1810 gegründet, jedoch bereits 1820 wieder vom Staat aufgelassen. (Bild: Klosterruinen La Trapa)

Der jetzige Eigentümer ist die Grup Balear d'Ornitologia (GOB). Der seit 1973 bestehende mallorquinische Umweltverband kämpft für die Verteidigung des Territoriums und der natürlichen Werte der Insel.


Mirador Tenne - bei Klosterruine Sa Trapa auf Wanderung aus Sant Elm

Beim Erkunden des Geländes bemerken wir eine runde Aussichtsplattform, die ihre Besucher in mehreren Sprachen darauf hinweist, dass ihr Name Tenne und sie 200 Jahre alt sei. (Foto: Mirador Tenne) So kraftvoll dieser Ort auch ist - noch atemberaubender ist der Ausblick etwas weiter unten.


Blick von Sa Trapa auf Dracheninsel bei Sant Elm

Hier wird ein überwältigender Blick auf die Dracheninsel geboten. (Foto: Blick vom Trappistenkloster auf die Dracheninsel)

Zurück an den Klosterruinen vorbei kommen wir zu einem Wegweiser, der rechts nach Sant Elm verweist. Wir jedoch folgen ihm zunächst links Richtung Ses Basses, bevor wir nach rechts den letzten Aufstieg zum Pass bezwingen.


Blick vom Pass bei Sa Trapa über Mallorca

Von dort offenbart sich ein beeindruckender Blick auf die Klosterruinen, über Mallorca und das Meer. (Foto: Blick vom Pass über Mallorca)

Ab dann geht es über Serpentinen bergab, bergab und bergab, bis wir an einer kleinen Gabelung ankommen.

Rechts würde man ebenfalls zurückkommen, doch wir wählen den malerischen Weg links und folgen an einer rechts gelegenen Finca dem Wegweiser Sant Elm, bis wir wieder beim bemalten, aufgelassenen Haus ankommen. Von dort wählen wir den bekannten Weg zurück nach Sant Elm - wobei wir bei all den atemberaubenden und fast schon unwirklichen Eindrücken Lust bekommen, uns gleich wieder über den Aufstieg zu wagen ...

Wegbeschaffenheit - Ca. wieviel Prozent welcher Boden?

WegtypProzent %
tw. sehr steiniger Weg: 75%
Wald (Erde+Nadeln):20%
Asphalt5%

Empfohlene Packliste

Nach vielen Wanderungen auf Mallorca empfehlen wir die folgende Wanderausrüstung.

Diese Ausrüstung muss sein für diese Tour von Sant Elm nach Sa Trapa:

  • Wanderschuhe
  • ausreichend Wasser (streckenweise wenig Schattenmöglichkeiten)

optional:

  • kleine Kamera (Hände zum Abstützen teilweise nötig)

Einkehrmöglichkeiten in Sant Elm

Unsere Empfehlung direkt bei Start/Ziel:

✷ Bar Es Molí in Sant Elm

Wir haben nach unserer Tour noch hervorragend gegessen. Das Schwein auf iberische Art ist uns bis heute in angenehmer Erinnerung. Die Getränkekarte ist sehr umfangreich. Auch die Cocktails als Sundowner nach der Wanderung sind sehr zu empfehlen. Die Atmosphäre ist edel & modern, doch dennoch bodenständig. Das Preisniveau ist mittel und das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut. So kann ein Wandertag ein angenehmes Ende finden :-)

Das outdoorer Team freut sich über deinen Kommentar zu Wanderung von Sant Elm nach La Trapa.

Wie hat es dir gefallen? Hast du Hinweise zum Ergänzen oder Interesse daran, eigene Lieblingswanderungen zu dokumentieren. Wir freuen uns auf von dir zu hören?

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben