Wanderung von LLuc zum Cuber Stausee & Rundwanderung

Spektakuläre Rundwanderung für Mallorca: LLuc- Cuber

Die Standardwanderung von LLuc nach dem Cuber Stausee führt vom Kloster LLuc über die GR 221 über den "Col de sa neu". Die hier beschriebene Route ist eine, die meiner Meinung nach teilweise spektakulärer ist und meines Wissens in keinem Mallorca Wanderführer beschrieben ist.

Ausgangsort: Kloster LLuc
Schwierigkeit: mittel
Karte: Jede gute Wanderkarte
Endpunkt: Cuber Stausee oder Variante zurück nach LLuc über GR 221

Vom Kloster LLuc nimmt man bis zum "Col de sa Linja" den Weg wie auf den Puig de Massanella (siehe dort). Vom Col führt ein breiter Weg in Richtung "Mancor de la Val". Auf diesem Weg bleibt man, bis man den Rastplatz "Es Castellot" erreicht. Dort sind einige Bänke und eine Hütte. Man passiert die Frontseite der Hütte und stösst auf den Weg hinauf auf den "Col de Rafal". Einige alte Wegmarkierungen sind zu finden.

Vor dem Col de Rafal stösst man auf eine Wasserleitung. Ab hier folgt man nur dieser. Hier gibt es keine Markierung und keine anderen Hinweise.

Diese Wasserleitung führt bis zum "Font des Prats"

 Die Wasserleitung steigt ganz sachte an und ist an einigen Stellen an senkrechte Felswände geklebt. Stellenweise ist der Weg höchstens 1 m breit. Wer nicht schwindelfrei ist und von Felswänden magisch angezogen wird, sollte ev. auf die Wanderung verzichten (deshalb Schwierigkeit : mittel). Aber ansonsten ist es eine wunderschöne Höhenwanderung mit Ausblick in die Ebene von Inca. Auf einer Strecke von etwa 30-40 m ist ein Äquadukt zu überwinden, der 80cm-1 m breit ist und auf beiden Seiten senkrecht abfällt.

Nach dem Äquadukt sieht man am Gegenhang den Weg der vom Rifugi Tossal Verds herkommt, der dann weiter zum Cubersee führt. Die Wasserleitung führt etwa 50 m am erwähnten Tossal Verds Weg vorbei. Man sollte das Verlassen der Wasserleitung nicht verpassen. Wie üblich gibt es keine hilfreiche Markierung. Aber von der Wasserleitung aus sieht man eine kleine Brücke. Dort sollte man auf den Weg einbiegen. Der Weg zum Cuberstausee ist nicht mehr zu verfehlen. Wanderzeit ca. 5 Std.

 

Variante:

Man läuft einige hundert m auf dem Tossal Verds Weg in Richtung Cubersee bis zu einer gut markierten Abzweigung. Hier kann man den GR 221 zurück nach LLuc nehmen. Für diese Rundwanderung sollte man über eine ausreichende Kondition verfügen. Für die gesamte Rundwanderung sind ca. 8 Std. einzukalkulieren.

Wer es gemütlich machen will, ein Zelt bei sich führt und die Wanderung auf 2 Tage aufteilen möchte, findet bei der Quelle "Font des Prats" einen geeigneten Campingplatz. Man darf sich von den dort weidenden, neugierigen Kühen nicht stören lassen. Die Quelle ist mit einem Eisentor zugemacht, aber nicht verschlossen. 2 Stufen führen zum klaren aus dem Boden sprudelnden Wasser.


Viel Spass bei der Wanderung
Erich (registrierter Forenbenutzer)

Anmerkung zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser Tour

#1 GouGou schrieb am 18.07.2007 17:41

#1 GouGou schrieb am 18.07.2007 17:41 answer

Hallo Erich,

es freut mich, daß auch dir die beschriebene Strecke gefallen hat. Sie ist wirklich eine schöne Alternative zur (fast schon überlaufenen) Standardroute über den Comellar des Prat.

Ich habe diese Tour im vergangenen Frühjahr unternommen, allerdings als Rundwanderung vom Refugi Tossals Verds über die Massanella und zurück über die Wasserleitung wieder zum Refugi.

 

Daß diese Route in den einschlägigen Wanderführern kaum Beachtung findet, liegt wohl wirklich daran, daß sie nicht für jeden geeignet ist, weil Schwindelfreiheit und Trittsicherheit absolute Voraussetzung sind. Es wäre fast unverantwortlich, unbedarfte Wanderer dahin zu locken. Wenn du dann am Abhang feststellst, das das nix für dich ist, hättest du einen viele Stunden dauernden Rückzug vor dir (zumindest aus Richtung Lluch kommend). Ich habe mich auf der Strecke über die Wasserleitung auch gefragt, wie dort zwei Personen in entgegengesetzter Richtung aneinander vorbei kommen sollen; einer müßte zwangsläufig die Arschkarte ziehen und außen gehen. Nur bei dem Gedanken daran wurde mir mulmig.

Außerdem weist diese Route eine recht ermüdende und aussichtslose längere Partie über geschotterte Waldwege auf (vom Col de sa Linea talabwärts bis zu den Hütten Cases des Bosc / Es Castellot). Schon das sorgt dafür, daß die Strecke eher ein Geheimtip bleibt.

 

Noch ein Hinweis zur Beschreibung von Erich:

Die Wasserleitung muß nicht wirklich verlassen werden, um zum Stausee Cuber zu gelangen. Man kann den Abgang an der kleinen Brücke ruhig verpassen und zur Font des Prat weitergehen. Dort kann man angenehm rasten und seine Wassserflasche wieder auffüllen; man gelangt auch von da auf den markierten Wanderweg GR221 zum Cuber. Aber der von dir erwähnte Campingplatz ist natürlich kein Campingplatz, sondern höchstens ein Platz zum Campen. Wer aber tatsächlich die Wanderung für eine Nacht unterbrechen möchte, dem würde ich eher den einstündigen Abstecher zum Refugi Tossals Verds empfehlen. Ich glaube, nirgendwo sonst auf der Insel ist man so weit weg vom sonst bekannten Mallorca-Klischee (Ballermann & Co.) - wenn man denn diese Absicht hat und sich an der Playa nicht doch wohler fühlt.

 

 

Ich werde die Wanderung um die Massanella über die Wasserleitung sicher nochmal machen, aber komm mir bitte an diesem Tag nicht aus der anderen Richtung entgegen.

 

 

Gruß an alle Freunde der Insel, egal ob an den Küsten oder in den Bergen.

GouGou

Kommentare (1)

  1. Maike am 02.01.2017
    Hallo Erich, eine Frage zu der Wanderung mit der Wasserleitung: Muss man steile Felswände hochklettern (weil das steht, dass die Wasserleitung so verläuft), oder gibt es andere Möglichkeiten? Wie tief geht es auf den Seiten des Aquädukts hinab? Die Wanderung klingt sehr reizvoll, allerdings wird mir bei der Kombination Höhe/schmaler Weg doch mal etwas mulmig. Ich bin durchaus mutig und kann mir ein Herz fassen, aber ich bin nicht sicher, ob ich (noch) senkrechte Felswände hochkomme :-) (bin als Jugendliche geklettert). Kurz: Bist Du sicher, dass die Schwierigkeitsstufe "mittel" ist und nicht "anspruchsvoll"?

Neuen Kommentar schreiben