Mallorcas Wandertouren und Trekkingrouten

Damit Sie die passende Wandertour auswählen, haben wir sämtliche Mallorcawanderungen nach Schwierigkeitsgrad unterteilt. Von einfach über mittelschwer bis anspruchsvoll.  Es handelt lediglich sich um eine ungefähre Einschätzung. Zudem geben Ihnen die Beschreibungen einen groben Zeitrahmen zur Dauer der Tour. Sie haben keine Garantie für Aktualität der jeweiligen Wanderrouten. Sie gehen auf eigenes Risiko und müssen gegebenenfalls auch wieder umkehren. Solche Unwägbarkeiten sind auf der Insel nicht ungewöhnlich. Aktuelle Karten, Bücher und/ oder GPS Daten sollten eigentlich selbstverständlich ein. Möchten Sie ganz sicher gehen buchen Sie besser einen Wanderführer

Auch beliebte Wanderwege auf Mallorca sind nicht immer verlässlich gekennzeichnet. An hintereinander folgenden Weggabelungen muss man sich oft mit guten Karten oder einem Wanderführer ausstatten.

Als Wegweiser dienen oft sogenannte Pyramiden

Aufeinander gehäufte Steine also sowie farbliche Markierungen auf Steinen, an Bäumen oder Felsen. Auch sind auf Mallorca Abschnitte der Wege oftmals wegen der Ziegen oder Schafe eingezäunt. Man weiss häufig nicht ob der Durchgang erwünscht ist...

Seit Ende 2001! bereits hat sich die Inselregierung Mallorcas nun bemüht, bekannte und beliebte Wanderwege mit Pfeilblöcken zu markieren. Ausserdem wurden die Wanderwege in der Serra de Tramuntana in Listen aufgenommen um die "Zugangs-Verhältnisse" von öffentlichen und privaten Wegen zu klären. Es dauert halt.

Trotzdem gilt: Wandern Sie auf Mallorca bitte auf den Wegen, die Ihnen Karten, Info-Schilder und Wandermarkierungen zeigen, hinterlassen Sie Gatter und Tore offen oder zu - je nachdem wie Sie sie vorgefunden haben - und respektieren Sie Privatgelände wo es angebracht ist ("¡Prohibido el paso!" - Durchgang verboten!).

Jagdsaison ist auf Mallorca von Mitte Juli bis Ende Januar ("¡Coto privado de caza!" - Privates Jagdgebiet!). Siehe auch: Infos

Vor Tourstart sollten Sie folgende Informationen beachten:

  • Sämtliche Zeitangaben sind Durchschnittswerte
  • Gleiches gilt für den jeweiligen Schwierigkeitsgrad. Die Grenzen sind fließend und sorgen in Gruppen nicht selten für Diskussionen.
  • Kalkulieren Sie auf jeden Fall etwa ein Drittel mehr Zeit ein als angegeben.
  • Man kann sich verlaufen, möchte vielleicht eine Pause machen, sieht eine seltene Pflanze, oder will einfach die Aussicht genießen.
  • Es gibt Absperrungen, die einen Umweg erforderlich machen
  • Sie müssen zurück weil beispielsweise die Kondition nicht ausreicht.
  • Achten Sie auf das Wetter und die manchmal gefühlt plötzlich einbrechende Dunkelheit
  • Sorgen Sie für  gutes Schuhwerk, ausreichend Verpflegung und Wasser/ Getränke
  • Wir garantieren nicht das noch jeder Pfeil oder sämtliche Steinmannchen vorhanden sind.
  • Genannte Restaurants sind nicht mehr vorhanden oder wurden umbenannt
  • Busverbindungen und Staßenführungen ändern sich