Wanderlust - diese Wanderreize haben Winter und Herbst auf Mallorca

Das ideale Klima für Wanderausflüge und Trekkingtouren liegt irgendwo zwischen Heiß und Kalt. Gute Fernsicht und sanfte Sonne lassen Wanderherzen reihenweise höherschlagen. So reizvoll Mallorca im Sommer ist, so schnell bringt einen das sommerliche Klima der Balearen gerade auf Wander- und Trekkingausflügen nach kürzester Zeit ins Schwitzen. Die balearische Herbst- und Winterzeit hat in diesem Zusammenhang mehr als nur einen Reiz.

 

Ab dem Herbst erholt sich Mallorcas Natur

Die Haupturlaubssaison auf Mallorca nimmt im Laufe des Septembers ihr Ende. Auch im späten September und Oktober erreicht die Insel aber noch immer Temperaturen von mehr als 20 Grad. Erst ab November fallen die Temperaturen auf Höchstwerte von rund 15 Grad. Trotzdem bleiben sogar die Tiefsttemperaturen von sieben bis zehn Grad wesentlich milder, als aus dem deutschen Winter bekannt. Die balearische Herbstzeit ist genau wie die Winterzeit als relativ feucht. Als Regenphase gilt auf Mallorca der Oktober. Trotz oder gerade wegen der Regenfälle und der im Vergleich zur Sommerzeit gemäßigteren Temperaturen erhalten Urlauber und Wandertouristen in der Zeit nach der Hauptsaison etwas fürs Auge: Die Vegetation der Insel erholt sich ab Oktober von der Sommertrockenheit und seufzt unter den Regenfällen erleichtert auf. Wer beim Wandern frische Natur erleben möchte, ist mit Urlaubszeiten in der feuchten Herbstzeit deshalb bestens beraten. Auch im Winter stellt sich die Insel verglichen mit deutschen Gefilden als grüner und milder Zufluchtsort heraus.

Die Natur ist gerade für Wanderer und Trekker ein Ort der Erholung, der genauso entschleunigend wie entspannend wirkt. In der sommerlichen Hauptsaison ist Mallorca für gewöhnlich überfüllt. Der sommerliche Biertourismus und Trubel wird von lauten Nebenwirkungen begleitet, die entspannte Trekking- und Wanderausflüge erschweren. Um die Landschaft und die Menschen auf Wanderurlauben entspannt genießen zu können, bieten sich Herbst- und Wintersaison eher an als der laute Sommer. Auch ins Meer können sich Wanderurlauber in der Herbstzeit zur Erfrischung noch regelmäßig stürzen. Die heiße Sommersonne hat den Ozean auf relativ hohe Wassertemperaturen erwärmt, die sich im Herbst nur zögerlich abbauen. Im Wasser wird es daher auch während der Herbstperiode noch gut und gerne 23 Grad warm. Anders als im Sommer müssen sich Trekker und Wanderer bei der Abkühlung im Meer während der Herbstsaison erfreulicherweise nicht durch Reihen aus Biertouristen hindurchschlagen.

Mit der richtigen Ausrüstung ist Regen kein Problem

Wer sich für Trekking- und Wandertouren in der balearischen Herbst- und Winterzeit entscheidet, aber die Regenfälle fürchtet, sollte sich vorab um die richtige Ausrüstung kümmern. Da es nach der Sommersaison feuchter wird, dürfen wetterfeste Trekkingschuhe und regenfeste Jacken nicht fehlen. Auch mitgeführten Geräten wie Smartphones kann es während der Herbst- und Winterzeit nass eingehen. Ideale Outdoor-Handys tragen die IP-Zertifizierung "wasserdicht". Modelle wie das iPhone 7 mit Siegel IP 67 sind sogar vor zeitweiliger Überflutung sicher. Das Samsung Galaxy S7 ist dank IP 68-Siegel der ideale Begleiter für maximale Outdoor-Herausforderungen. Wer für seine Ausrüstung auf Regenfestigkeit achtet, wird das Herbst- und Wintertrekking auf Mallorca in vollen Zügen genießen und die Partyinsel von ihrer ursprünglichsten sowie entspanntesten Seite kennenlernen.